LitGes informiert

AUSSTELLUNG: Eva Riebler in Acryl im STADTMUSEUM ST.P.

23 Acrylarbeiten, die teilweise im neuen Heft "etcetera" 81 zu finden sind, sind im Erdgeschoss des Stadtmuseums bis Ende Aug. 2020 bei freiem Eintritt zu besichtigen!

Wollen Sie mit der Künstlerin durch die Ausstellung gehen, rufen sie 0664 21 16 575

Bio:  Mag. Eva Riebler-Übleis.

Geb. 1952 in Steyr OÖ, maturierte in Linz und studierte Germanistik, Geografie in Salzburg, 1979 -2013 an der HAK Tages- und Abendschule St.Pölten lehrend. 2003-13 jährliches Kunstprojekt HAK-ART mit Jugendlichen und Künstlern in St. Pölten und seit 2003 HG. der Zeitschrift „etcetera, Literatur und so weiter“ und Leitung von Schreibwerkstätten. Herausgabe zweier Lyrikbände. Mitglied des österr. Schriftstellerverbandes sowie u.a. des P.E.N. International. Aktzeichnerin seit 1977. Werke vorwiegend in Acryl auf Leinwand. Grafikerin und Bildende Künstlerin in Holz, Stein, Ton und Metall.

Ausstellungen seit 1986 im In- und Ausland, Art-Fair Stockholm, Österr. Botschaft Rio, Galerie Raab Peking, Kunstgalerie Shenzhen, Taiwan, Altoona/USA, Rathaus Brünn, Nationalbibliothek Wien; Villa Toscana Gmunden, Ministerium f. Unterricht u. Kunst Wien; Rathaus, Stadtmuseum St. Pölten und Landesgalerie “Ausstellungs-Brücke“ NÖ, Stadtmuseum Krems, Galerie im Reitherhaus Herzogenburg, zuletzt: „Museumsgalerie Deruta/ Umbrien…,

Bevorzugte Thematik: Abstraktionen, Figuren und die Auflösung von Figuren. das bewegte Ineinander und Übereinander von Körpern, Farben und Formen. Das gegenseitige Durchdringen und Austauschen.

Vorgangsweise: Ich beginne mit einem Strich und dieser bringt mich dann weiter. In diesen oder aus diesem Strich konstruiere ich einen Körper, der sich dann auflösen oder in einen anderen übergehen kann. Es geht mir nicht um das Inszinirete, das übliche Erkennbare, sondern um das Konzeptuelle: die Reduktion der Farbpalette oder die Verselbständigung der Farbkulisse. Es geht um die Durchdringung der Farben und der Formen/Körper, um das gleichzeitige Ineinander sowie um Aspekte der Bildgestaltung und Abstraktion.

Donnerstag, 22. Oktober 2020 - 20:00

Poetry-Slam

mit Slammaster Marlies Eder & Andi Pianka. Die Saal-Jury wertet und die LitGes vergibt 100,-- Preisgeld für den Sieger und drei Abos von der Zeitschrift "etcetera" für ein Jahr an die ersten Drei. Mittun und Dabeisein ist gratis. Voranmeldung für Slamer 30 Minuten vorher bei Marlies & Andi.

dsc_0236.jpg

Mittwoch, 28. Oktober 2020 - 19:00

Tagebuchtag der LitGes

Stadtmuseum St.P. Prandtauerstr. 2

28.10.2020, 19 Uhr

Eintritt/Buffet frei!

Die Autorin Elfriede Bruckmeier liest aus ihrem neuen Werk aus der Edition NÖ.  Sie hat anhand ihrer tagebuchartigen Notizen Erlebnisse in Geschichten gegossen und berichtet aus Ihrer persönllichen Vergangenheit. Elfriede Bruckmeier ist langjähriges tätiges Mitglied der IG-Autorinnen und des Podiums und führt nun nach dem Tod Ihres Gatten Lothar Bruckmeier die Galerie und den Verein Eichgraben am Bahnhof Eichgraben erfolgreich weiter.

Begleitet wird Ihre Lesung von Elizaveta Ussatschowa .an der Harve. Diese stammt aus Russland und studierte Harve als Konzertfach an der Privat Bruckner-Uni Linz und liebt Klassik, vor allem Schubert sowie keltische und russische Lieder.

Durch den Abend führt Eva Riebler.

Mittwoch, 14. Oktober 2020 - 19:00

Etcetera Heft 82

Präsentation Stadtmusem St. Pölten, Prandtauerstr. 2 am 14.10.2020, 19 Uhr

Durch den Abend führt die Redakteurin Cornelia Stahl. Mit rasantem Swing bis Jazz spielt das 2km-trio Meindl, Kieninger/Konlechner.

Mittwoch, 8. Juli 2020 - 19:00

LitGes Präsentation: Etcetera Heft 81 Schreibtisch

im Stadtmuseum St. Pölten , Prandtauerstr. 2, Mittwoch 8. Juli 2020, 19 Uhr.

Die Bildenden Künstlerinnen Brigitte Pokornik und Eva Riebler werden mit Werken vertreten sein.
Die Musiker Martin und Annemarie Bugl sowie Werner Sandhacker alias Harlekin der Stadt St. Pölten spielen heiß auf. Es lesen Gertraud Artner, Helga Futter u.a..
Durch den Abend führt die HG des etceteras Eva Riebler und eröffnet die Ausstellung ihrer Werke: „Eva Riebler in Acryl”. 

Eintritt frei!

Auf der Veranstaltung werden Fotos gemacht, diese sind dann auch auf unserer Homepage ersichtlich.

foto_b._pokornik.jpg

Brigitte Pokornik: ©Selbstportrait
Brigitte Pokornik: ©Selbstportrait

riebler.jpg

Eva Riebler: ©Theresa Pröckl
Eva Riebler: ©Theresa Pröckl

b.u.g.l.jpg

Bugls: ©Martin Bugl
Bugls: ©Martin Bugl
Mittwoch, 2. September 2020 - 18:00

LitGes Jour-fixe Schreibwerkstätten

für alle Schreibende & ZuhörerInnen!
Jeden ersten Mittwoch im Monat.
1.7.2020 und 2.9.2020 (18 - 20h)
LitGes Büro, Steinergasse 3, 3100 St. Pölten

Mittwoch, 1. Juli 2020 - 18:00

LitGes Jour-fixe Schreibwerkstätten

für alle Schreibende & ZuhörerInnen!
Jeden ersten Mittwoch im Monat.
1.7.2020 und 2.9.2020 (18 - 20h)
LitGes Büro, Steinergasse 3, 3100 St. Pölten

Neue Einreichung für das Frühlings Heft 2021

Etcetera Heft 83
SPIEL-SPIELERISCH

Vom Hüpf- zu, Machtscpiel, vom Gesellschafts- zum Planspiel

Redaktion: Eva Riebler
Einsendung bis 15.Dez. 2020,  an www.litges.at/Einreichung
Oder redaktion@litges.atBetr.: 83 eig. Name

Neue Einreichung für das Herbst Heft 2020

! EINREICHUNG VORVERLEGT !
Heftpräsentation im Rahmen des Blätterwirbels am Mittwoch, 14. Oktober 2020, 19:00 Uhr im Stadtmuseum St. Pölten.

Etcetera Heft 82
Zwischenzeit: Zwischen Geburt und Tod, Abflug und Ankunft

Redaktion: Cornelia Stahl
Einsendung bis 15. Juli 2020, Betreff 82
an redaktion@litges.at oder www.litges.at/etcetera/einreichung