LitGes informiert

Mittwoch, 30. Oktober 2019 - 19:00

Tagebuchtag der LitGes

Stadtmuseum 3100 St.Pölten, Prandtauerstraße 2. Lesung mit Musik

Mittwoch, 30. Oktober 2019 - 19:00

Tagebuchtag der LitGes

Stadtmuseum 3100 St.Pölten, Prandtauerstraße 2. Lesung mit Musik

Mittwoch, 9. Oktober 2019 - 19:00

Heftpräsentation: LitArena IX/etcetera Heft 78

Landesbibliothek 3109 St.Pölten, Lesung der Juroren und Preisträger.
Moderation Cornelia Stahl.

An diesem Abend präsentiert die Literarische Gesellschaft St. Pölten das Heft „etcetera LitArena” mit den Preisträgern und Preisträgerinnen des neunten Jugendwettbewerbes für AutorInnen unter 27 Jahren. Alle zwei Jahre haben JungautorInnen die Chance ihre Texte gemeinsam mit Jugendtexten renommierter AutorInnen, wie z.B. Robert Schindel, Peter Turrini u. a. im Heft „etcetera” zu veröffentlichen. Die drei gekürten PreisträgerInnen und die Jurorinnen Daniela Meisel und Barbara Rieger lesen ausgewählte Texte aus dem Heft. Durch die Veranstaltung führen als Obfrau der Litges Eva Riebler und als Redakteurin und Jurorin Cornelia Stahl. Der Heftkünstler Peter Münster mit seinen photorealistischen Ölbildern wird auch anwesend sein. Wie immer gibt es ein besonderes Musikerlebnis vor und hinter den Buchregalen. Diesmal mit dem Entertainer und Sänger Franky Schirz aus Loosdorf, bekannt als Sänger der Wolfgang Lindner Band.

Mittwoch, 9. Oktober 2019 - 19:00

Heftpräsentation: LitArena IX/etcetera Heft 78

Landesbibliothek 3109 St.Pölten, Lesung der Juroren und Preisträger.
Moderation Cornelia Stahl.

An diesem Abend präsentiert die Literarische Gesellschaft St. Pölten das Heft „etcetera LitArena” mit den Preisträgern und Preisträgerinnen des neunten Jugendwettbewerbes für AutorInnen unter 27 Jahren. Alle zwei Jahre haben JungautorInnen die Chance ihre Texte gemeinsam mit Jugendtexten renommierter AutorInnen, wie z.B. Robert Schindel, Peter Turrini u. a. im Heft „etcetera” zu veröffentlichen. Die drei gekürten PreisträgerInnen und die Jurorinnen Daniela Meisel und Barbara Rieger lesen ausgewählte Texte aus dem Heft. Durch die Veranstaltung führen als Obfrau der Litges Eva Riebler und als Redakteurin und Jurorin Cornelia Stahl. Der Heftkünstler Peter Münster mit seinen photorealistischen Ölbildern wird auch anwesend sein. Wie immer gibt es ein besonderes Musikerlebnis vor und hinter den Buchregalen. Diesmal mit dem Entertainer und Sänger Franky Schirz aus Loosdorf, bekannt als Sänger der Wolfgang Lindner Band.

Dienstag, 8. Oktober 2019 - 20:15

Poetry Slam der LitGes, 08.10.19

im Cinema Paradiso, Rathausplatz 14, 3100 St. Pölten mit Marlies Eder&Andi Pianka.
Die Saaljurie vergibt 3 Preise. 

Anmeldung vorort, Eintritt 4 Euro.

Dienstag, 8. Oktober 2019 - 20:15

Poetry Slam der LitGes, 08.10.19

im Cinema Paradiso, Rathausplatz 14, 3100 St. Pölten mit Marlies Eder&Andi Pianka.
Die Saaljurie vergibt 3 Preise. 

Anmeldung vorort, Eintritt 4 Euro.

Mittwoch, 17. April 2019 - 20:15

Poetry Slam der LitGes, 17.04.19

im Cinema Paradiso, Rathausplatz 14, 3100 St. Pölten mit Marlies Eder&Andi Pianka. Die Saaljurie vergibt 3 Preise. 

Anmeldung vorort, Eintritt frei.

Landestheater NÖ, 08.03.2019, Uraufführung: Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war

Uraufführung
DER TAG, AN DEM MEIN GROSSVATER EIN HELD WAR
von Paulus Hochgatterer

„So wäre es am ehesten gewesen.“ Paulus Hochgatterers jüngster Roman erzählt in der Möglichkeitsform und aus unterschiedlichen Perspektiven über die Ereignisse der letzten Kriegstage im Frühjahr 1945. Schauplatz ist ein Bauernhof im niederösterreichischen Mostviertel. Neben der Familie Leithner mit ihren fünf Töchtern leben dort auch die 13-jährige Nelli, die bei einem Bombenangriff ihre Erinnerung verloren hat, und ein weißrussischer Kriegsgefangener, der im Heustadel des Hofes unterkommt. Er ist Maler und versteckt ein geheimnisvolles Bild vor der Familie. Im dauerhaften Ausnahmezustand versucht die kleine Hofgemeinschaft trotzdem eine Art von Alltag. Als sich noch drei Wehrmachtssoldaten einquartieren, eskaliert die Situation und die Zivilcourage der Leithners wird auf die Probe gestellt.
Mit „Der Tag, an dem mein Großvater ein Held war“ schrieb der österreichische Kinderpsychiater und vielfach ausgezeichnete Schriftsteller Paulus Hochgatterer eine exemplarische Geschichte davon, wie man im Kriegszustand ein Mensch bleibt. Es geht aber auch um die Ungewissheit des Erinnerns und wie das Verdrängen und Verklären von traumatischen Erlebnissen in einer inhumanen Zeit stattfindet. Es ist ein eindringliches Kammerspiel, atmosphärisch dicht, vielschichtig, sprachlich knapp und präzise, ein „Meisterwerk der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur“ (Der Falter).
Der aus Niederösterreich stammende Regisseur Moritz Beichl, der am Landestheater Niederösterreich zuletzt mit viel Feingefühl und Musikalität Franz Kafkas „Die Verwandlung“ sowie u.a. am Deutschen Schauspielhaus Hamburg inszeniert hat, wird die bewegende Geschichte aus der Perspektive der jüngsten Kriegsgeneration auf die Bühne bringen.

Termine:
Fr, 08.03.2019, 19:30 Di, 12.03.2019, 19:30 Mi, 13.03.2019, 10:30 *** Do, 14.03.2019, 19:30 Fr, 15.03.2019, 19:30 *
Mi, 03.04.2019, 19:30 ** Do, 04.04.2019, 10:30 *** Sa, 13.04.2019, 19:30 Do, 09.05.2019, 19:30 Di, 14.05.2019, 10:30 ***

* Stückeinführung 18.30 ** Publikumsgespräch nach der Vorstellung *** Vorstellung für Schulen

Landestheater Niederösterreich, Rathausplatz 11, 3100 St. Pölten
Kartenvorverkauf: Kartenbüro St. Pölten/niederösterreich kultur karten, Rathausplatz 19,
3100 St. Pölten, T 02742 90 80 80 600, F 02742 90 80 83 karten@landestheater.net, www.landestheater.net

der_tag_an_dem_mein_grossvater_ein_held_war_josephine_bloeb_c_alexi_pelekanos_3.jpg

Der Tag an dem mein Großvater ein Held war, Josephine Bloéb © Alexi Pelekanos
Der Tag an dem mein Großvater ein Held war, Josephine Bloéb © Alexi Pelekanos
Mittwoch, 17. April 2019 - 20:00

LitGes Poetry-Slam im Cinema Paradiso

mit Marlies Eder & Andi Pianka mit Preisen. Anmeldung vorort!