76-77/Stern/Unstern/Lyrik/ Roul Eisele: Aus meinem Tischtuch kullern Sterne

JENE SÄTZE die du in deiner Hektik auf das Tischtuch schriebst

weil du wieder keinen Notizzettel parat hattest

glitten nun ab 

sie umlaubten die Küche 

manche Stellen waren unter Wasser gesetzt

anderswo blühte es herbstzeitlos

an wieder anderen sah ich deine Fußabdrücke

und die Zeit die du hier saßt

wenn ich dich mal wieder vergesse

schüttle ich das Tischtuch

und... mehr...

75/Paradies/Thomas Fröhlich: PARADIES

Nachdem
alle Gespräche gesprochen
die Bleistifte weggelegt
das Flimmern der Bildschirme beseitigt
die Fenstergläser gehärtet
die Straßen gereinigt
und
die Schornsteine versiegelt
waren

während
alle in bequemen Sesseln saßen
an die weiße Decke blickten
in ihren Händen Trockenfrüchte bargen
gleichmäßig atmeten
ihre Augenlider nie geschlossen hielten
... mehr...

74/Körper.Teile/Lyrik: Daniela Chana: Drei Gedichte

Wir trafen einander im selben Fischnetz

Am Morgen fand sich die Begehrte in einem Fischnetz
Und sie benannte alles in sich, das wehtat, nach dir
Sie strampelte, weil sie wusste:
Der nächste Schluck vom Wein hat nur
Auf dem Weg zur Betrunkenheit einen Nutzen
Aber ist sinnlos am nächsten Morgen
Und ihre Uhr war... mehr...

Osttor der Burg Frankenstein