22. LitGes Poetry Slam, 22. Oktober 2020

Cinema Paradiso St. Pölten, Rathausplatz,
mit Slammaster Marlies Eder. Die Saal-Jury wertet und die LitGes vergibt 200,-- Preisgeld für den Sieger und drei Abos der Zeitschrift "etcetera" für ein Jahr an die ersten Drei. 

 

Im Rahmen des Blätterwirbels ging der 22. LitGes Poetry Slam im Cinema Paradiso über die Bühne.

Zum ersten Mal konnte das Publikum sich vorab Tickets für die Veranstaltung reservieren, dieses Novum wurde gerne angenommen. Den Abend begleitet Marlies Eder charmant zum ersten Mal solo .Mit viel Witz und Ironie kam sie Ihrer Aufgabe als Covid-19 Beauftrage nach und desinfizierte fachgerecht zwischen den Beiträgen die Bühne.

Die siebenköpfige Publikums-Jury erfüllte ihre Aufgabe mit vollem Zehn-Finger-Einsatz. Aus Vorsichtgründen wurde auf die Ausgabe von Jurykarten verzichtet (das jeweils beste und schlechterste Ergebnis wurde in derer Wertungsrunde gestrichen).

Den Abend eröffnete Suze Sunshine aus Mautern mit einer Sammlung kurzer Texte, die den Mut zur Eigenartigkeit und Einzigartigkeit zelebrierten.

Aus der Vorrunde qualifizierten sich alle tapferen Performer*innen, darunter der Schönberger Reiner Tiefenbacher  mit der Erkenntnis, dass „Eintagsfliegen auch nur Menschen sind“ und der zum ersten Mal teilnehmende Fabian Navarro aus Wien. Der in seinem Beitrag ausführte, dass „er sich nicht getrennt hat, sondern ihm vom Leben die Option geben wurde, online Liebe zu finden“.

Zur Ermittlung des/der besten Slammer*in des Abends wurden die Gesamtpunktezahl aus beiden Runden ermittelt.

Das Finale begann in umgekehrter Reihenfolge: Fabian Navarro, der bewies, dassMänner und Gefühle zusammengehören. Sein Text über den fiktiven Youtube Selbsthilfe Kurs W.H.I.N.E und die katharsische Wirkung des Weinens, trieb den Publikum Freuden Tränen ins Gesicht „Weinen kanns du überall,denn Weinen ist mobil“.

Reiner Tiefenbacher folgte mit einem Text zum Zeitalter des Wassermanns, und Suze Sunshine beschloss den Abend.

Die Jury war sich einig und vergab mit 91 von 100 möglichen Punkten den ersten Platz an Fabian Navarro. Auf den Zweiten Platz folgte ihm Reiner Tiefenbacher mit 78 Punkten, der dritte Platz ging an Suze Sunshine mit 76 Punkten.

 

v.l.r: Eder, Navarro, Sunshine, Tiefenbacher